Erlebe die Perfektion!

Historie

Gründung 1946

Das Zentrum des Metallblasinstrumentenbaus lag bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts in Graslitz. Die hier hergestellten Instrumente fanden weltweit großen Anklang, so dass der Export von Anfang an eine bedeutende Rolle spielte. Rund 90% der gefertigten Instrumente wurden in das Ausland verkauft. Hauptabnehmer der in Graslitz hergestellten Blechblas- und Signalinstrumente waren Militärkapellen. 

Unsere Wurzeln: Instrumentenbau in Graslitz

Unsere Wurzeln: Instrumentenbau in Graslitz

Nach dem Ende des 2. Weltkrieges, als die Gebiete unter tschechische Verwaltung gestellt wurden, vertrieb man die deutsche Bevölkerung. Viele Vertriebene und Flüchtlinge fanden in Waldkraiburg ihre neue Heimat. Darunter waren auch dreizehn Musikinstrumentenbauer, die sich 1946 zusammen taten und die Waldkraiburger Produktivgenossenschaft der Graslitzer Musikinstrumentenerzeuger eGmbH, gründeten. Sie begannen ihre Arbeit im Holzraum der sogenannten Edelweißbaracke.
Mit wenigen aus Graslitz mitgebrachten Werkzeugen, aber mit reichlich fundiertem Wissen begann man zunächst mit Reparaturen von Metallblasinstrumenten.

Marke Miraphone

1947 entschied man sich zum Neubau eines Instruments. Ein Jahr später erschien zum ersten Mal das heutige Markenzeichen - MIRAPHONE. In den folgenden Jahren stieg die Nachfrage nach Instrumenten stetig. Die hervorragende Arbeit und Zuverlässigkeit der ersten Miraphone Instrumentenbauern führte die Firma an die Marktführerschaft.

Miraphone Belegschaft vor dem Bunker

Miraphone Belegschaft vor dem Bunker

Die Produktion – von Anfang an Spitzenqualität


Die Produktion der ersten Blechblasinstrumente wurde in einer ehemaligen Munitionsfabrik aufgenommen. Schon 1960 beschäftigte Miraphone ca. 90 Mitarbeiter. Das rasante Wachstum des Unternehmens veranlasste Miraphone, 1983 in ein neu errichtetes Fertigungsgebäude umzuziehen, die neben Produktion und Rohmateriallager auch eine Entwicklungsabteilung mit computergestützten Meßplätzen beherbergt. Die Koordination der einzelnen Arbeitsschritte erfolgt durch ein ausgefeiltes Produktions-, Planungs- und Steuerungssystem.


Das Unternehmen ist heute einer der größten Instrumentenhersteller weltweit. Wichtige Entscheidungen werden in der Genossenschaft gemeinsam getroffen, die Beteiligung externer Investoren ist ausgeschlossen. Neben einer starken Identifikation mit dem Unternehmen wird auf diese Weise höchste Leistungsbereitschaft erreicht. 2016 konnte Miraphone sein 70-jähriges Firmenjubiläum feiern. Wir sind stolz darauf!